Musikalische Lesung aus dem Roman-Manuskript „Das Jahr mit Fred“

Musikalische Lesung aus dem Roman-Manuskript „Das Jahr mit Fred“

von Kathrin Schrader mit Heiko Löchel am Fagott

“Da ist es passiert: Ihr roter Volvo kollidiert mit dem Radfahrer, und Alice befürchtet das Schlimmste. Doch noch am selben Abend steht er, Fred, vor ihrer Haustür, ist bis auf eine ausgekugelte Schulter unversehrt – und bleibt. Alice, … , steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. … dann steht da auf einmal Fred, und Alice kann gar nicht anders, als sich in den leidenschaftlichen Fahrradladenbesitzer zu verlieben.” Mehr lesen

Premiere “Legenden am Wegesrand”

Premiere “Legenden am Wegesrand”

Brigitte Martin und Matthias Bruck haben die Arbeit des Vereins Uckermärkischer Mythengarten und die zehn geschaffenen Rastplätze in der Uckermark filmisch dokumentiert. Nun steht die Premiere des Films an. Am 24. November 2018 um 16 Uhr wird der Film erstmals gezeigt. An den Dreharbeiten hatten Dorfbewohner, Freunde und Mitglieder des Vereins mitgewirkt. Die Filmemacher mussten ohne Förderung auskommen. Nun ist der Film fertiggestellt. Wir laden herzlich ein.

ORT: Gaststätte zum Schwarzen Adler, 17268 Gerswalde, Haßlebener Straße 32 – Seiteneingang
Presseerklärung zum Film von Brigitte Martin

Offene Höfe Oderberg – ein Anfang

Offene Höfe Oderberg – ein Anfang

Nun ist er schon Geschichte, einer der größten Events, die Oderberg seit langer Zeit erlebt hat: Die Offenen Höfe 2018. Unter dem Motto „Oderberger machen auf“ trauten sich 16 Haus und Hofbesitzer, ihre Pforten für die Öffentlichkeit zu öffnen. Mit Kunst, Konzerten und vielem mehr wurde ein breites Publikum angezogen, dass aus allen Landkreisen Brandenburgs, Berlin und zum Teil noch von weiter her anreiste.

Die Akteure waren beeindruckt von dem Andrang. Unermüdlich sprachen die beteiligten Hausherren, Künstler und Unterstützer an beiden Tagen mit den vielen Menschen, die nach Oderberg geströmt sind. Mit viel positivem Elan wurde der Ansturm gut bewältigt. Das Wochenende wurde allgemein als ein großer Erfolg für Oderberg erlebt. Mehr lesen

Oderberg zeigt Kunst in Höfen und Stuben

Oderberg zeigt Kunst in Höfen und Stuben

Die Oderberger machen auf, das heißt machen sich auf. 15 Haus- und Hofbesitzer öffnen am 8. und 9. September 2018 ihre Türen für die Öffentlichkeit. Sie zeigen die kleine Welt, die sich im Inneren eines jeden Hofes verbirgt. Endlich kann man sehen, dass Oderberg etwas Besonderes und Schönes zu bieten hat. Auf den Höfen und in den Stuben zeigen Künstler ihre Werke, lesen, musizieren und tanzen. Damit wird die Kunst zu einem Medium für Engagement und Eigeninitiative. Ziel ist es, die Stadt wieder lebendig zu erleben und ein neues positives Selbstverständnis sichtbar zu machen, dass hier heranwächst. Künstler aus Bralitz, Eberswalde, Groß Dölln, Lunow, Oderberg, Rosenow (Uckermark), Schwarzenberg (Erzgebirge) und Stettin sind dabei. Mehr lesen

Für ein lebendiges Oderberg

Für ein lebendiges Oderberg

Lebendiges Oderberg – so heißt ein Projekt, dass der Verein KulturLINIEN e.V. in diesem Jahr mit Kindern im Hort am Albrechtsberg in Oderberg durchführt.

Ein lebendiges Oderberg ist aber auch die Vision und der Wunsch von vielen engagierten Bürgern der kleinen Stadt, die sich seit vielen Jahren für eine Stärkung des kulturellen Lebens einsetzen.

Am Wochenende konnte man erleben, wie schön es ist mehr Menschen auf den Straßen zu sehen. Die Sonne schien und es tummelten sich viele Menschen am Eisladen. Und auch am Eingang in die Angermünder Straße war etwas los. Der kleine Kunst- und Trödelmarkt, den der Verein Perspektive Oderberg am Samstag den 5. Mai am Marktplatz und dem angrenzenden Park veranstaltet hat, war ein voller Erfolg. Mehr lesen

Offene Höfe Oderberg

Offene Höfe Oderberg

Vorstellung eines Projekts der Oderberger Bürger

Oderberg hat mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick wahrnimmt, wenn man durch die Gassen schreitet. Hinter jedem Hoftor steckt eine eigene Welt mit einer eigenen Geschichte, Gegenwart und einem ganz spezifischen Potential. Diese Höfe wollen wir im Rahmen eines Events gemeinsam der Öffentlichkeit zugänglich machen und die Geschichte der einzelnen Höfe in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit darstellen. Mit einigen Hofbesitzern wurde bereits gesprochen. Die Idee stieß auf großes Interesse. Wir streben eine Teilnahme von 10 bis 20 Höfen in Oderberg an. Mehr lesen

Lerchen und Holzwürmer

Margrit Starick lädt herzlich nach Gerswalde zu einem erquicklichen Nachmittag mit irischen Mythen und Musiken ein. Der Abschluss der Ausstellung „Landschaft und Mensch“ mit Fotos von Dietrich Vetter wird von den Musikern von „The Lark’s and the Woodworms“ mit irischer Musik umrahmt. Die Veranstaltung findet am Freitag den 24.November um 16.00 Uhr in Gerswalde, im Gemeindehaus (Kita 2), Kaakstedter Str. 25 statt. Margrit Starick präsentiert dazu Texte aus der irischen Mythologie. Seit der Verein umbenannt wurde und nach Oderberg zog, ist sie die Ansprechpartenerin für das Projekt Uckermärkischer Mythengarten im Raum Gerswalde. Eintritt frei/Spenden willkommen. Wir laden Sie herzlich ein.

Und auch in Oderberg stehen schon die nächsten Aktionen an. Die Perspektive Oderberg ev. organisiert in diesem Jahr wieder den Sternenmarkt am Vorabend des ersten Advents. Auch KulturLINIEN ist mit einer Aktion dabei. Am 2. Dezember von 12 Uhr bis 17 Uhr gibt es vor allem Leckereien und selbst hergestelltes auf dem Markt vor dem Rathaus. Ab 17.00 Uhr präsentieren die Findlinge, die inzwischen gut bekannte Gesangsgruppe aus Oderberg weihnachtliche Lieder und mehr im geheizten Atelier in der Angermünder Straße 4. Am darauffolgenden Sonntag am 3. Dezember steht hier auch der Tag des offenen Ateliers an. Näheres dazu folgt.

Mythengartenfest am 10. Juni in Gerswalde

Mythengartenfest am 10. Juni in Gerswalde

Im 13. Jahr seines Bestehens lädt der Verein Uckermärkischer Mythengarten zu einem Fest nach Gerswalde ein. Es soll nicht nur ein internes Vereinsfest werden, sondern die Gelegenheit für einen regen Ideenaustausch und gegenseitiges Kennenlernen geben.

Das öffentliche Fest startet um 16 Uhr im Anschluss an die interne Mitgliederversammlung mit Kaffee und Kuchen. Gegen 17 Uhr ist ein Konzert der „Findlinge“ angesagt. Einem imaginären Pfad folgend werden Lieder, Legenden der Region und die Arbeit des Vereins an unterschiedlichen Orten aufzeigt.

Mehr lesen

Kurz und knapp

Kurz und knapp

Samstag 20. Mai 2017 um 14 Uhr

Sagenhafte Wanderung zum Schlossberg

Treffpunkt: Oderberger Fenster im ehemaligen Rathaus

 Im Anschluss ab ca 16:30 Finissage der Ausstellung von Daniel Rocher in der Alten Seilerei

mit Kaffee und Kuchen (Eingang über Atelier Johanna Martin in der Angermünder Straße 4)

 

18 Uhr Konzert

Stefan Ballieu mit Ausschnitten aus seinem Programm „Lieder von Flüssen und mehr“.

außerdem:

Ausstellung Illustrationen aus dem Buch „Blütenblätter im Kaffee“ von Brigitte Martin im Antiquitätengeschäft Angermünder Straße 57

geöffnet Mittwoch bis Samstag 10-18 Uhr

 

näheres lesen Sie hier

Sagenhaftes neu vertont

Sagenhaftes neu vertont

Die erste Veranstaltung des Uckermärkischen Mythengarten e.V. am neuen Vereinssitz in Oderberg war ein voller Erfolg, das Atelier von Johanna Martin ein volles Haus. Anlässlich des Tages des Offenen Ateliers, präsentierte der Verein regionale Sagen nicht nur mit Worten. Bei der Veranstaltung am Sonntag konnten die Anwesenden einem roten Faden folgend Regionalgeschichte auch musikalisch erleben. Die drei Findlinge Christina Iffländer, Heike Zillmann und Manuela Zühr haben seit Januar an dem Programm speziell für diesen Anlass gearbeitet.

Besonders gut kamen beim Publikum die eigenen Kompositionen neu vertonter Balladen und Reime an. Johanna Martin geleitete die Anwesenden von Gerswalde bis hierher nach Oderberg und stellte dabei gleichzeitig die Arbeit des Vereins seit seiner Gründung im Jahr 2004 vor.

Mehr lesen