Mann mit Hut wird vermisst

Mann mit Hut wird vermisst

Er ist ein echter Holzkopf, trägt einen Hut, ein verschmitztes Lächeln und früher zierte auch eine rote Feder seine Hutkrempe. Jetzt ist er spurlos verschwunden. Wer hat ihn gesehen?

Gesucht wird die Holzskulptur von Volker Schulz aus Flieht, die einen der sagenhaften Rastplätze des Uckermärkischen Mythengarten an einem verwunschenen Feldweg zwischen Hohenwalde und Neu Temmen zierte. Sie stellt einen Jäger dar, bzw. einen, der sich als solcher ausgegeben haben soll. An dieser Ecke hat er laut einer alten Legende auf den Schäfer gelauert, der hier jeden Tag seine Herde vorbei führte. Mehr über die Geschichte kann man an noch immer Ort und Stelle nachlesen. Mehr lesen

Wonach der Hahn kräht

Wonach der Hahn kräht

Sonnabend 18. Februar 14 Uhr in Flieth – mit Wanderers Lust zum Pechberg

Die malerische Landschaft der Uckermark ist geologisch von den eiszeitlichen Endmoränen und Sandern geprägt. Hier hatten seit jeher die Bauern anstatt saftige Lehmböden nur Sand und Steine unter ihren Füßen. Das forderte ihnen in vergangenen Jahrhunderten, als es noch keinerlei Maschinen gab, harte Arbeit ab und doch blieb ihnen oft nur ein karges Brot. Mehr lesen

Aktuelles zum Jahresbeginn

Aktuelles zum Jahresbeginn

Noch ist es kalt, aber manchmal ist es gerade die weiße Winterlandschaft, die in geheimnisvoller Weise glitzert.

Darum starten wir schon am 18. Februar um 14 Uhr in Flieht zu einer sagenhaften Wanderung vom Artemishof zum Pechberg. Von unserem Gründungsmitglied und Vorstandsvize Lothar Priewe lassen wir uns zum Pechberg leiten, wo eine heiße Überraschung auf uns wartet. Geschichten aus alter und neuer Zeit haben wir selbstverständlich dabei.
Treffpunkt: Artemishof, Suckower Str. 28, 17268 Flieth-Stegelitz, Eintritt frei, Spenden sind Willkommen.

Mehr lesen