Für ein lebendiges Oderberg

Für ein lebendiges Oderberg

Lebendiges Oderberg – so heißt ein Projekt, dass der Verein KulturLINIEN e.V. in diesem Jahr mit Kindern im Hort am Albrechtsberg in Oderberg durchführt.

Ein lebendiges Oderberg ist aber auch die Vision und der Wunsch von vielen engagierten Bürgern der kleinen Stadt, die sich seit vielen Jahren für eine Stärkung des kulturellen Lebens einsetzen.

Am Wochenende konnte man erleben, wie schön es ist mehr Menschen auf den Straßen zu sehen. Die Sonne schien und es tummelten sich viele Menschen am Eisladen. Und auch am Eingang in die Angermünder Straße war etwas los. Der kleine Kunst- und Trödelmarkt, den der Verein Perspektive Oderberg am Samstag den 5. Mai am Marktplatz und dem angrenzenden Park veranstaltet hat, war ein voller Erfolg. Mehr lesen

Wonach der Hahn kräht

Wonach der Hahn kräht

Sonnabend 18. Februar 14 Uhr in Flieth – mit Wanderers Lust zum Pechberg

Die malerische Landschaft der Uckermark ist geologisch von den eiszeitlichen Endmoränen und Sandern geprägt. Hier hatten seit jeher die Bauern anstatt saftige Lehmböden nur Sand und Steine unter ihren Füßen. Das forderte ihnen in vergangenen Jahrhunderten, als es noch keinerlei Maschinen gab, harte Arbeit ab und doch blieb ihnen oft nur ein karges Brot. Mehr lesen