Für ein lebendiges Oderberg

Für ein lebendiges Oderberg

Lebendiges Oderberg – so heißt ein Projekt, dass der Verein KulturLINIEN e.V. in diesem Jahr mit Kindern im Hort am Albrechtsberg in Oderberg durchführt.

Ein lebendiges Oderberg ist aber auch die Vision und der Wunsch von vielen engagierten Bürgern der kleinen Stadt, die sich seit vielen Jahren für eine Stärkung des kulturellen Lebens einsetzen.

Am Wochenende konnte man erleben, wie schön es ist mehr Menschen auf den Straßen zu sehen. Die Sonne schien und es tummelten sich viele Menschen am Eisladen. Und auch am Eingang in die Angermünder Straße war etwas los. Der kleine Kunst- und Trödelmarkt, den der Verein Perspektive Oderberg am Samstag den 5. Mai am Marktplatz und dem angrenzenden Park veranstaltet hat, war ein voller Erfolg. Mehr lesen

Die wilde Tilda kommt nach Oderberg

Die wilde Tilda kommt nach Oderberg

Die wilde Tilda kommt nach Oderberg. Drei große Taschen hat sie schon vorgeschickt. In diesen Taschen befinden sich weiße Bilderrahmen mit Stationen aus ihrer Geschichte. Jetzt stehen sie in der Alten Seilerei bei der Bildhauerin Johanna Martin in Oderberg.

Karen Matting ist Schriftstellein und Künstlerin. Sie schreibt nicht nur Bücher, sondern auch Radiogeschichten zum Beispiel für den Ohrenbär und hat die wilde Tilda in ihren Kinderbuch beschrieben. Dort abgedruckt sind auch Illustrationen, lustige Collagen, die Tildas Ankunft in ihrer neuen Klasse zeigen.

Sie werden vom 5. bis zum 19. Mai in der Alten Seilerei im Original zu sehen sein.  Die Ausstellung ist an den Wochenenden geöffnet. Mehr lesen